Olga Titus

Ideal Artist

9. Juni bis 14. Juli 2013

Die Künstlerin Olga Titus (*1977) wuchs im Thurgau auf, hat als Tochter einer Bündnerin und eines Malayen mit indischer Abstammung aber einen besonderen kulturellen Hintergrund. Heimat und Fremdheit sind daher wiederkehrende Themen ihrer künstlerischen Arbeit, die sie mit den unterschiedlichsten Medien aufgreift. Ob Collage oder multimediale Installation: Ihre Werke sind knallig bunt und lassen den Betrachter an dem Witz und der Experimentierlust der Künstlerin teilhaben. Sie erweitert den Begriff der Appropriation Art, indem sie Kunstwerke aus dem Brockenhaus oder aus eBay-Auktionen manipuliert, an ihrer Oberfläche kratzt, sie durch einen Video-Loop animiert, bestehende Ansätze von Kitsch übersteigert oder mit künstlerischen Eingriffen geheimnisvoll verfremdet.

In der Kunsthalle Arbon setzt sich die Künstlerin mit dem Thema «Ideal Artist» auseinander und hinterfragt das Fremd- und Selbstbild der Künstlerinnen und Künstler. Dabei schöpft sie auch aus Erfahrungen aus ihrem kürzlichen Atelieraufenthalt im indischen Varanasi. Beispielsweise das raumgreifende Steckengerüst im Zentrum der Installation, das an indische Baugerüste erinnert und die künstlerische Gedankenwelt mit den Eigenschaften des «Ideal Artist» visualisiert. Oder handkolorierte Elemente in fotografischen Arbeiten, eine Reverenz an die Fotostudios in Varanasi, die – ganz analog von Hand – Schwarzweiss-Aufnahmen kolorieren. So lädt uns die Künstlerin ein, die verschiedenen Aspekte des Künstlerdaseins auf fast spielerische Weise zu hinterfragen.

Sa, 8. Juni 2013, 17 Uhr
Vernissage

Einführung: Fabian Meier

Sa, 22. Juni 2013, 16 Uhr
Öffentliche Führung

Sa, 6. Juli 2013, 16 Uhr
Öffentliche Führung

Öffnungszeiten
Fr 17 – 19 Uhr
Sa/So 13 – 17 Uhr

Kunsthalle Arbon
Grabenstrasse 6
Postfach 160
CH-9320 Arbon