köppl/začek

začek/köppl

16. Juni bis 20. Juli 2002

Die Kunsthalle Arbon präsentiert vom 16. Juni bis zum 20 Juli 2002 eine raumgreifende Bodeninstallation des Künstlerduos Jörg Köppl und Peter Začek.

Kuratorin: Dorothee Messmer

Jörg Köppl und Peter Začek konstruieren in ihren Performances und Installationen schicksalshafte Verbindungen und Abhängigkeiten, vom Material und voneinander. Eingespannt in den Zwiespalt der Kräfte haben sie eine eigene künstlerische Sprache entwickelt, die auf kunstgeschichtlichen Vorbildern ebenso gründet wie auf eigenen Erfahrungen in bezug auf das menschliche Dasein. Wahrnehmung, Verhalten und physische Befindlichkeit sind wesentliche Bestandteile ihrer Projekte. Die Erfahrungen, die sie präsentieren, sind vergnüglich und verunsichernd zugleich.

In Arbon schaffen sie eine Situation, die aus einer installativen Bodenarbeit und einer anlässlich der Eröffnung stattfindenden Performance besteht. Mit grossformatigen Bodenplatten, die je nach Belastung kippen und für die Besucher und Besucherinnen begehbar sind, untersuchen köppl/začek die Mechanismen und Abhängigkeiten von Zweier- und anderen Beziehungen. Mit vollem Körpereinsatz gehen sie mit gutem Beispiel voran und zeigen anlässlich der Vernissage eine stündige Performance.

Das Projekt ist die Folge einer Zusammenarbeit mit der Kunsthalle les halles in Porrentruy. Die beiden Kunsträume, am jeweils anderen Ende der Schweiz gelegen, haben sich zusammen gefunden, um in gegenseitigem Austausch zwei in der eigenen Region bereits etablierten Künstlern die Möglichkeit zu geben, in einem anderen Sprachraum ihre Arbeit präsentieren zu können. So haben im Gegenzug die beiden Ostschweizer Kunstschaffenden Harald Pridgar und Jacqueline Jurt die Gelegenheit genutzt, im Jura eine raumfüllende Installation zu schaffen.

Unterstützt wird dieser Austausch durch das Unternehmen échanges. Das Projekt ist eine Initiative des Schweizerischen Kunstvereins, welche die Zusammenarbeit zwischen Kunstvermittlern in den verschiedenen Regionen der Schweiz fördert. Échanges leistet zudem einen finanziellen Beitrag an die Druckkosten eines parallel erscheinenden Katalogs.

So, 16. Juni 2002, 11 Uhr
Vernissage

Vernissage mit Performance

So, 14. Juli 2002, 11 Uhr
Matinee mit Buchpräsentation

Öffnungszeiten
Fr 17 – 19 Uhr
Sa/So 13 – 17 Uhr

Kunsthalle Arbon
Grabenstrasse 6
Postfach 160
CH-9320 Arbon