Esther van der Bie

Seestücke

10. Juni bis 22. September 2007

Entlang der Seepromenade in Arbon Entlang der Seepromenade in Arbon

Die  grossformatigen Fotografien von Esther van der Bie wurden knapp über der Wasseroberfläche aus dem Ruderboot aufgenommen. Die Fotografien wirken je nach Standort an der Arboner Promenade als Trompe l’oeil, als surreale Collage oder als zweiansichtige, je nach Lichteinfall changierende Abbildung des Sees. Es sind klassische Seestücke, die den Rhythmus des Ruderns, das Atmen der Landschaft und den Wellenschlag einfangen. Der Horizont liegt einmal hoch oben im Bild, dann wiegt er sich weit nach unten und wieder zurück zur Mitte, Esther van der Bie dekliniert in dieser Werkserie die Abbildung von Landschaft. Licht bricht sich in den Wolken und Wellen, die Ruderblätter zeichnen einen Wirbel in die Wasseroberfläche und die Perspektive aus dem Boot spricht still von der Position der Kamera. Die Tradition der Maritimen Malerei wird hier neu erschaffen und erscheint zugleich in ihrem vollen Umfang und dem ihr eigenen Charme.

So, 10. Juni 2007, 11 Uhr
Vernissage

Einführung: Fabian Meier

©2018 Kunsthalle Arbon
Impressum & Disclaimer

Öffnungszeiten
Fr 17 – 19 Uhr
Sa/So 13 – 17 Uhr

Kunsthalle Arbon
Grabenstrasse 6
Postfach 160
CH-9320 Arbon