Andrea Giuseppe Corciulo

when the world was woken

19. April bis 24. Mai 2009

Andrea Giuseppe Corciulo malt Atmosphären. Auf magische Weise haucht das Zusammenspiel von Lage, Zeit, Lichtverhältnissen, Geräuschen, und Gegenständen einen Ort in eine spezifische Atmosphäre. Wie ein schwacher Dunst entgeht sie der bewussten Wahrnehmung oft, weil ihr Dasein unsichtbar, ihre Wirkung subtil und ihre Ausdehnung unscharf bleiben. Verdichtet sich eine Atmosphäre ausreichend, verleiht sie dem Ort eine markante Prägung und wird sowohl dem Empfinden als auch dem Bewusstsein zugänglich. In der Welt des Spielfilmes ist konzentrierte Atmosphäre ein vitales Element, das von raffinierten Beleuchtungen und aufwändigen Kulissen stimuliert und provoziert wird. So sind Corciulos Vorlagen denn auch Standbilder aus Spielfilmen. Die raumgreifende Präsentation seiner grossformatigen Gemälde auf losen Leinwänden, sowie deren Titel und Beleuchtung schaffen ihrerseits eine dichte Atmosphäre.

So, 19. April 2009, 11 Uhr
Vernissage

Öffnungszeiten
Fr 17 – 19 Uhr
Sa/So 13 – 17 Uhr

Kunsthalle Arbon
Grabenstrasse 6
Postfach 160
CH-9320 Arbon