Aktuell

Bob Gramsma

sugarsnow

9. April bis 14. Mai 2017

Die Kunsthalle Arbon freut sich, die Ausstellungssaison mit dem renommierten Künstler Bob Gramsma (*1963, Uster, lebt in Zürich) zu eröffnen, der die Schweiz auf der Kochi-Muziris Biennale 2016 in Indien vertreten hat. Gramsma ist bekannt für seine grossformatigen Objekte und Installationen, in denen er einen erweiterten Begriff von Räumlichkeit erkundet. Steter Antrieb für seine Werke ist die Frage: Wie denken wir Raum?

Unsere Wahrnehmung der Kunsthalle Arbon beispielsweise wird durch die typischen Elemente eines alten Industriebaus bestimmt: das Scheddach, eine grosse, weite Fläche, sichtbare Stahlträger, markante Säulen. Der Umraum Thurgau ist wesentlich durch die Zuckerrüben geprägt, die hier im grossen Stil angebaut und in der Zuckerfabrik in Frauenfeld zu Süssstoff verarbeitet werden. Auf diesen Aspekten und auf Gramsmas speziell entwickelter Technik, Schnee als schmelzende Gussform zu verwenden, basiert sein Projekt «sugarsnow». Das edle Weiss lässt er in unserer charakteristischen Halle zu faszinierenden, gold-glänzenden Objekten gerinnen. So wird ein mentaler Raum eröffnet, in dem die Beziehung zwischen Material und Erinnerung, zwischen dem Offensichtlichen und dem Verborgenen verhandelt wird.

Ausstellung mit freundlicher Unterstützung von:

  • EZO Eissportzentrum Oberthurgau AG
  • Bressan Baut AG
  • Tissa Glasweberei AG

Sa, 8. April 2017, 17 Uhr
Saisoneröffnung und Vernissage

Einführung: Deborah Keller, Kuratorin Kunsthalle Arbon

Sa, 22. April 2017, 16 Uhr
Öffentliche Führung

Sa, 29. April 2017, 15 Uhr
Künstlergespräch und Apero

Sa, 13. Mai 2017, 16 Uhr
Öffentliche Führung

Besondere Öffnungszeiten

Karfreitag 14. April, Ostermontag 17. April, Mo 1. Mai: 13–17 Uhr geöffnet

©2017 Kunsthalle Arbon
Impressum & Disclaimer

Öffnungszeiten
Fr 17 – 19 Uhr
Sa/So 13 – 17 Uhr

Kunsthalle Arbon
Grabenstrasse 6
Postfach 160
CH-9320 Arbon